#1 Brian Crighton NORTON ROTARY RACEBIKE gestohlen !!!! von Holger 17.06.2017 09:54

avatar

Moin Mitglieder,

eine große Bitte aus England: helft mit bei der Suche nach diesem Prototype!!!
Dreiste Diebe, müssen Sammler sein ... haben am 13.6.2017 diese NORTON gestohlen!!!
Verbreitet diese Suche in Eurem Kreis...
Möglich ist



https://www.facebook.com/CrightonRacing/ ‌Hi as most will probably know by now Brian's new prototype was stolen on the 13th of June this year. The project is one of a kind in the uk and Brian is emotionally and financially drained, hopefully the project can be saved if Brian can find not only the money but the will to carry on.

Lets remember this is one man against the giants who he upset once before ,I would love to see this again around uk tracks and places like the Isle of Man but he can only do this i think with goodwill so let's try and replace what's been lost and hope the project can be restarted.

Have spoke to the family and the hope is that they maybe be able to give back with some sort of supporters day for those that donate & support the project
i.e meeting Brian , a Q &A session with him and hopefully more.

I hope we can support him in some way one of the nicest humble men I've spoke to.......,. Oh and extremely clever

Regards

p.s if u want to leave contact details/email the Crighton team may even send u a personal thanks .

Https://www.facebook.com/CrightonRacing/ Hallo wie die meisten wohl wohl wissen werden, dass Brians neuer Prototyp am 13. Juni dieses Jahres gestohlen wurde. Das Projekt ist eine Art in Großbritannien und Brian ist emotional und finanziell entwässert, hoffentlich kann das Projekt gerettet werden, wenn Brian nicht nur das Geld finden kann, sondern auch den Willen, weiterzumachen.

Lass uns daran erinnern, dass dies ein Mann gegen die Riesen ist, die er einmal zuvor verärgert hat, würde ich gerne wieder sehen, dass es wieder um Uk-Tracks und Orte wie die Isle of Man, aber er kann dies nur tun, denke ich mit Goodwill, also lasst uns versuchen und ersetzen, was verloren ist Und hoffe, das Projekt kann neu gestartet werden.

Haben Sie mit der Familie gesprochen und die Hoffnung ist, dass sie vielleicht in der Lage sein, mit irgendwelchen Unterstützer Tag für diejenigen, die spenden und unterstützen das Projekt zurückgeben
I.e Treffen Brian, eine Q & A-Session mit ihm und hoffentlich mehr.

Ich hoffe, wir können ihn in irgendeiner Weise einem der schönsten demütigen Männer unterstützen, mit denen ich gesprochen habe .......,. Oh und sehr klug

Grüße

P.s Wenn du die Kontaktdaten hinterlassen möchtest, musst das Crighton-Team sogar einen persönlichen Dank schicken.

Gruß
Holger

#2 RE: Brian Crighton NORTON ROTARY RACEBIKE gestohlen !!!! von Polartigr 17.06.2017 17:10

avatar

Wie jetzt,die wissen heute schon das das moppet im juli geklaut wird ? ? ? Iss wohl schreibfehler beim datum oder ? L G Dirk !

#3 RE: Brian Crighton NORTON ROTARY RACEBIKE gestohlen !!!! von Holger 17.06.2017 21:39

avatar

13.Juni 2017...vor 4 Tagen!!!!

#4 RE: Brian Crighton NORTON ROTARY RACEBIKE gestohlen !!!! von Hubert 17.06.2017 23:59

Ich habe das Datum auf Juni berichtigt, vermutlich während Dirk Juli gelesen hat

schöne Grüße
Hubert

#5 Weltweit exklusiv: Rotary kehrt zurück von Holger 23.11.2018 13:10

avatar

Der legendäre Norton-Ingenieur baut ein 136-kg-Rennrad mit 200 PS und das ist erst der Anfang.
Als Norton 1989 die RCW588 mit Drehmotor auf den Markt brachte, eroberte sie die Rennwelt im Sturm. Obwohl es sich um einen kleinen Betrieb handelt, gewann das Unternehmen 1992 den Senior TT, holte 1994 die BSB-Meisterschaft und die Rundenrekorde im ganzen Land fielen wie Herbstlaub. Jetzt ist Brian Crighton, der Mann hinter dem Projekt, mit einer 200 PS starken Track-Waffe zurückgekehrt.

Das neue Fahrrad wird in Zusammenarbeit mit Rotron gebaut, einem Rotationsspezialisten, bei dem Crighton im Bereich Forschung und Entwicklung tätig ist. Nach einer Finanzspritze sollen 100 dieser federleichten Kraftwerke in Gleisverkleidung hergestellt werden, eine Straßenversion soll folgen.

Das reibungslos drehende Herz der Motorräder, CR700P genannt, ist ein 700-cm³-Doppelrotormotor, der 200 PS bei 11.000 U / min fördert und bei 9500 U / min ein maximales Drehmoment von 110 ftlb hat. Das Motorengussteil stammt vom Norton RCW588, aber Crighton hat wesentliche Änderungen vorgenommen.

TOP-GESCHICHTEN
Straßen: Guy Martin gibt Mugen-Debüt in Japan
4 erschwingliche Universal-Top-Boxen
Weltweit exklusiv: Rotary kehrt zurück
In dieser Ausgabe dieser Woche: Guy Martin TT Test Special
5 gute Gründe, das diesjährige #MCNFestival zu besuchen
„Die Rotorgehäuse des 588 waren 62 mm breit, aber jetzt sind sie 88 mm breit, was 700 Kubikmeter erreicht“, sagt Crighton. „Ich wollte den Motor nicht breiter machen, also habe ich den Platz von innen genommen, indem ich die Zwischenplatte viel enger gemacht habe, wodurch wir einen nur 3 mm größeren Motor mit größerem Hubraum erhalten.

„Dies ist mit einem Prototyp-Motor unter Verwendung der Endgehäuse von Norton aufgebaut. Für die Produktion müssten wir uns selbst bauen, deshalb dachte ich, wir könnten auch unseren eigenen Motor entwerfen. Der neue wird einen Zahnradantrieb anstelle eines Riemens haben und ich werde den Motor mit einem gestapelten Getriebe verkürzen. Auch am Kühlsystem gibt es große Änderungen “, verrät er.

Crighton zeigt MCNs Jordan Gibbons rund um die Drehmaschine ...

Disco Inferno
Bei allen Drehmotoren hat der „Kolben“ kein Pleuel und sitzt daher unglaublich nahe am Hauptlager, das wiederum viel Wärme an das Lager abgibt, das schwer abzukühlen ist. Während der CR700P durch einen Turbo, der Luft durch einen Ladeluftkühler unter dem Sitz bläst, kühl gehalten wird, kann Crighton durch ein neues Design das Innere der Kurbelwelle mit Wasser kühlen, was die Temperaturen erheblich senkt.

"Es erhöht auch die Lebensdauer", sagt Crighton. „Wir hatten tatsächlich einen Motor, der Tag und Nacht über 1000 Stunden ohne Unterbrechung lief. Das ist das Äquivalent, zweimal um die Welt zu fliegen. “

Das andere Problem war schon immer mit Emissionen und Ölverbrauch verbunden. Die Rotorspitzendichtungen bestehen aus Stahl, daher muss Öl mit dem Kraftstoff gemischt werden, um sie zu schmieren. Während dies für ein Rennrad kein Problem ist, ist es für ein Rennrad ein großes Problem und könnte das Erreichen der Emissionsziele schwierig machen, aber Crighton hat auch einen Ausweg.

Whitham: "Es ist schnell!"
„Ich kann nicht viel sagen, aber wir haben eine neue Beschichtung für die Spitzendichtungen entwickelt, die kaum geschmiert werden muss. Tatsächlich ist das Benzin genug Schmiermittel und das Ölproblem wird dadurch wirklich reduziert. Was die Emissionen angeht, haben wir mehr Entwicklungsprojekte, die ein bisschen geheim sind, aber wir können die Euro4-Emissionstests definitiv durchstehen. “

Abgesehen von der ausgefallenen Technik, wie fährt sie sich? Nun, der Prototyp hatte eine Menge Zeit, einschließlich einiger Tests von James Whitham im Mallory Park, der ihn als "verdammt schnell" beschrieb. Sobald der neue Motor fertiggestellt ist, hofft Crighton, sofort mit der Produktion beginnen zu können. Er räumt jedoch ein, dass er nicht billig sein wird.

„Wir haben den Preis noch nicht sortiert, aber es wird teuer. Das heißt, es wird eines der nächsten Dinge sein, die einem MotoGP-Bike am nächsten kommen. Es gibt mächtige Motorräder, aber sie können dem Gewicht und dem Gefühl nicht nahe kommen. “

Drehmotor erklärt ...
Wankelmotoren, besser bekannt als Rotationsmotoren, unterscheiden sich von normalen Motoren, da sie keinen Hubkolben haben, der in einem Zylinder auf und ab fährt. Stattdessen dreht sich ein dreieckiger Rotor in einem stundenglasförmigen Gehäuse. Ventile in den Gehäusen ermöglichen die Übertragung von Gasen, ähnlich wie bei einem Zweitakt, aber anders als bei einem Hubkolbenmotor bewegen sich alle Teile in derselben Richtung. Dies bedeutet, dass der Motor glatt, kompakt und in der Lage ist, ein hohes Leistungsgewicht zu erreichen

#6 RE: Weltweit exklusiv: Rotary kehrt zurück von Claus 26.11.2018 21:11

avatar

Zitat von Holger im Beitrag #5


"bla...

Drehmotor erklärt ...
Wankelmotoren, besser bekannt als Rotationsmotoren, unterscheiden sich von normalen Motoren, da sie keinen Hubkolben haben, der in einem Zylinder auf und ab fährt. Stattdessen dreht sich ein dreieckiger Rotor in einem stundenglasförmigen Gehäuse. Ventile in den Gehäusen ermöglichen die Übertragung von Gasen, ähnlich wie bei einem Zweitakt, aber anders als bei einem Hubkolbenmotor bewegen sich alle Teile in derselben Richtung. Dies bedeutet, dass der Motor glatt, kompakt und in der Lage ist, ein hohes Leistungsgewicht zu erreichen




Wenn sowas schon ins Deutsche übersetzt wird, wäre mir persönlch recht, wenn bike nicht als Fahrrad, sondern als Motorrad übersetzt wird. Sonst schwadroniert irgendwer über ein 200 PS Rennfahrrad mit Rotationsmotor, das von Rotationsspezialisten konstruiert wird.
Eigentlich ist der Artikel nicht uninteressant, aber die Fachbegriffe sind wichtig und wurden von Übersetzungsprogramm falsch übersetzt.

Der Motor heißt Rotantionskolbenmotor.Man unterscheidet zwischen Drehkolben- und Kreiskolbenmotoren.Was wir so landläufig als Wankelmotor kennen, ist eigentlich der Kreiskolbenmotor.Sie unterscheiden sich in der Wirkungsweise. Beim Kreiskolbenmotor ist das kraftabgebende Teil der dreieckige Läufer. beim Drehkolbenmotor ist der Läufer nur zum Abdichten der Brennräume da, während die Trochoide die Kraft weiterleitet
Der Witz ist nicht, daß der Motor glatt und kompakt ist, sondern daß keine Auf- und Abbewegung in eine kreisförmige Bewegung umgewandelt werden muß. Die Kreisförmige Bewegung entsteht schon bei der Rotation des Kreiskolbens in der trochoidalen Verbrennungskammer und kann so auf den Antrieb übernommen werden.Außerdem braucht er wie ein Zweitakter nur 360° für ein Arbeitsspiel, die Abläufe sind aber deutlich anders.
Klar, leicht ist er auch. Dafür gibt es andere Probleme, die aber mit den heutigen Materialien besser in den Griff zu bekommen sind

Ich will jetzt nicht Korinthen kacken. Aber das ist erstmal Halbwissen und zweitens noch ganz mies übersetzt. Sagt jemand, der halbwegs englisch kann und während seiner Ausbildung mehrere Ein- und Zweischeibenwankelmotoren instand gesetzt hat.(Ro 80, gekocht 160)

Nix für ungut...

#7 RE: Weltweit exklusiv: Rotary kehrt zurück von Holger 26.11.2018 21:15

avatar

Moin Claus,

wunderbar...Deine Kenntnisse und Erfahrungen

leider ist die olle Tante google absolut unzureichend nur mit Fachwissen und Fantasie geht es...

Irgendwie muss ich Dich mal mit meiner Norton F1 Sport besuchen...

beste Grüße
Holger

#8 RE: Weltweit exklusiv: Rotary kehrt zurück von Claus 26.11.2018 22:09

avatar

Ich hatte das Glück, einen unheimlich wissenden und erfahrenen Ausbilder zu haben. Der und sein Kollege (Norbert und Norbert) waren super vorbereitet und hatten da in dem Laden wirklich alles im Griff. Da ich gern mal vor Ablauf des Halbjahres mein Zeug fertig hatte, kamen manchmal Spezialaufgaben. Oft unerfreulich. Und manchmal halt auch richtige Bonbons: "Sie gehen jetzt zu meinem Wagen und nehmen noch zwei von diesen Figuren hier mit. Alles was im Kofferraum liegt, bringen Sie hier her".Ro 80 Motor, Kleinteile,NSU- Reparaturbuch. " Sie fangen jetzt damit an und wenn Sie Werkzeug brauchen, fertigen Sie das hier an. Es gibt absolut garnichts zu kaufen. Material gibt es bei mir. Das muß vor Ende Ihrer Ausbildungszeit fertig. Viel Erfolg". Am Ende waren es mehrere Motoren. Und bei solchen Sachen lernt man viel mehr als mit totgebastelten Mokickmotoren.Ich denke da gern dran zurück, war ne schöne Zeit. Einer von den beiden lebt nicht mehr, aber Ro 80 Fahrer kommt mich ab und zu besuchen. Selten, aber immerhin...

#9 RE: Weltweit exklusiv: Rotary kehrt zurück von M70 14.04.2019 16:47

avatar

Ich hab es gerade erst gelesen!
Warum klaut man so ein Motorrad?
Fahren kann man es nicht, zeigen kann man es nicht...
Aber das Knowhow, die Technologie und die technische Umsetzung ist doch interessant!
Was man nicht kaufen kann, klaut man eben. Ein Motorrad kann man auf jeden Fischkutter verfrachten, die England ist von Häfen umgeben, ab damit ins Reich der Mitte oder so...

Nur mal so gedacht, nicht mehr!

#10 RE: Weltweit exklusiv: Rotary kehrt zurück von Holger 14.04.2019 18:39

avatar

ich denke auch...irgend-so-einen Weg hat sie bestimmt hinter sich....

nur in ein Sammlerwohnzommer zu stellen... wäre riskant und fatal

nur für den Erbauer...und sein persönliches Knowhow...seine Finanzen....ist so etwas schon mehr als verwerflich.

Gruß
Holger

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz