Seite 2 von 2
#16 RE: Ein Jahr Ural Ranger von Holger 25.11.2018 16:09

avatar

Moin Stefan, so mache ich es auch...und wenn man noch schlank und beweglich ist... lege ich mich auch rückwärts drunter...und alles wird ordentlich gesäubert, poliert und eingewachst.
In die Fugen bei den Schweißnähten habe ich dann Fluid Film gespritzt..geht mit dem Schlauchröhrchen ganz gut.

Hätte der Marcel das von Anfang an auch mit den Schraubverbindungen und den Alugehäusen gemacht...würde sie noch besser aussehen.

Nach dem Polieren von unten noch ein gutes Wachs drauf... und auspoliert... das schützt dann auch gut für späteres, leichtes säubern.

Habe ich noch in den letzten Tagen gemacht.

Der Erfolg spornt mich an soll ja auch halten

Daher sah meine alte 21jährige (URAL 650) auch immer noch aus, wie ein 2jähriges Gespann.

beste Grüße
Holger

#17 RE: Ein Jahr Ural Ranger von Quickfix 26.11.2018 17:14

avatar

Da geht es meinem Hühnerschreck nicht ganz so gut. Anfang Dezember habe ich ein Treffen mit Ex-Kollegen im Odenwald. Das geht nur mit dem Gespann. Meine GS get es ähnlich wie Schnorres, nur ist sie nicht ganz so hübsch. Da im Winter das Auto meiner Frau in der Garage stehen muß , ist die GS im Wintergarten, wo ich auch schrauben kann und darf. Und wenn es blöd läuft, steht der Russe unter einem Vordach und muß frieren. Nicht gut, gar nicht gut!!!

Beste Grüße,
Albert
Bild entfernt (keine Rechte)

Xobor Forum Software © Xobor